Pflegestützpunkt Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Schriftgröße
Navigation

Hospizarbeit und Spezialisierte ambulante Palliaitivversorgung

Größtmögliche Autonomie bis zuletzt, Schmerzfreiheit und gleichzeitig Geborgenheit in vertrauter Umgebung und im Kreis der Familie und Freunde, das sind Ziele, die sich die Hospizbewegung gesetzt hat. Ermöglicht werden soll dies durch professionelle palliativmedizinische und -pflegerische Betreuung sowie verlässliche psychosoziale wie spirituelle Begleitung.

Im Mittelpunkt der Hospizarbeit steht der schwerstkranke und sterbende Mensch mit seinen Wünschen und Bedürfnissen sowie seine Angehörigen und Nahestehenden. Zu den häufig geäußerten Wünschen gehört der Wunsch, bis zum Lebensende zu Hause oder im vertrauten Umfeld bleiben zu können. Dies zu ermöglichen, ist eine der wesentlichen Aufgaben der ambulanten Hospizdienste. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die Betroffenen und ihre Angehörigen durch eine ambulante Begleitung vor Ort.

Menschen, die an einer unheilbaren, fortgeschrittenen Erkrankung leiden, brauchen eine umfassende Begleitung. Palliativmedizin und Palliative-Care haben die Kontrolle und Behandlung aller körperlichen und seelischen Beschwerden als Ziel. Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) ergänzt die bereits bestehenden ambulanten Angebote. Sie möchte die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen durch Beratung und Betreuung erhalten und ihnen ein würdiges Leben bis zum Tod in ihrer häuslichen Umgebung ermöglichen. Die SAPV Verordnung erfolgt über den Haus- oder Klinikarzt. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse.

Wenn die Pflege und Betreuung in der letzten Lebensphase zu Hause nicht möglich und eine Krankenhausbehandlung nicht notwendig oder gewünscht ist, kann die Aufnahme in einem stationären Hospiz erfolgen. Derzeit entsteht ein stationäres Hospiz in Schwäbisch Hall auf dem Teuershof, das voraussichtlich 2022 eröffnet werden kann. Stationäre Hospize gibt es bereits in Ellwangen, Aalen-Ebnat, Backnang und Weinsberg. Die Kosten werden in der Regel von der Kranken- und Pflegekasse übernommen.
 

Listenansicht

Kachelansicht

Weitere Informationen

SAPV Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Kontakt:
Diakoneo Diakonie daheim
Am Mutterhaus 10
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791/753-2165
sapv.sha-hohenlohe(@)diakoneo.de

Zur Website

Im Bau: Stationäres Hospiz Schwäbisch Hall

Sie möchten sich über die Planungen des stationären Hospizes in Schwäbisch Hall informieren? Die Website des Förderverein Hospiz Schwäbisch Hall e.V. gibt Ihnen hierzu Gelegenheit.